Inhalte wählen:
Anmelden
LibreOffice Wallpaper

LibreOffice 4.2 erschienen

Von Dominique Trede am 31.01.2014 - 02:22 Uhr — geändert am 28.07.2019 - 02:15 Uhr
Lesedauer: 1 Minute
Artikel
LibreOffice Quelle: Pro-Linux 5016 Aufrufe

Über den Autor

Dominique Trede

Gründer und Administrator von Linuxtalk · Begeistert sich für Technik
Liebt Fedora und elementary OS · Nutzt Linux seit 2008 regelmäßig

Verwandtes Programm

LibreOffice Logo
LibreOffice
( zuletzt bearbeitet vor 10 Monaten )
Aktuelle Version:
6.4
Release:
29.01.2020
Kategorie:
Produktivität
Das Office-Paket LibreOffice, welches ein Textverarbeitungsprogramm, ein Tabellenkalkulationsprogramm, ein Programm zum Erstellen von Präsentationen und ein Programm zum Anfertigen von Zeichnungen beinhaltet, spaltete sich ende 2010 vom OpenOffice Projekt ab. Neben der Desktop-Version für Linux und Windows gibt es auch eine [...]

Kommentare

Meiner Meinung nach ist LibreOffice ein Must-have für alle, die auch mal etwas mehr als im Internet zu surfen mit ihrem Computer machen möchten.
Das aktuelle Update erweitert das Programm um viele nützliche Funktionen, sodass es sich keineswegs vor der Konkurrenz verstecken muss.

02:22
2 Kommentare
  1. SofteisMitglied
    Kommentare: 1
    Registriert seit: 16.04.14

    Ich bin Linux-Neuling und habe mich mit einem Umstieg von Microsoft Office auf LibreOffice 4.2 versucht. Und zwar drei Wochen lang täglich mehrere Stunden. Ich kann nicht beurteilen, welche Verbesserungen zu früheren Versionen von LibreOffice jetzt ganz toll sein sollen, sondern kann es nur mit meiner Erfahrung mit Microsoft Office vergleichen, und da verliert LibreOffice klar (vor allem Impress und Calc sind gnadenlos schlechter). Auch die Oberfläche finde ich grottig.

    Klar, Microsoft Office ist extrem teuer, LibreOffice umsonst und OpenSource, schön und gut. Und wie oft hab ich mich auch über Word geärgert!! Ich kann mit LibreOffice vieles aber nicht umsetzen von dem was ich umsetzen will, und von meinen tausenden alten Daten kann ich ein paar gar nicht erst öffnen, und die allermeisten restlichen haben mehr oder weniger stark veränderte Formatierungen. Auch hatte ich mit zahlreichen Bugs zu kämpfen, Shortcuts funktionieren nicht etc.pp. Kurzum: LibreOffice ist für meine Ansprüche auch in dieser Version noch nicht ausgereift genug.

    Ich bin mittlerweile zu SoftMaker Office gewechselt und von dem Paket bis jetzt sehr angetan: erstens hat es eine deutlich bessere Kompatibilität, zweitens ist es schneller und läuft stabiler, drittens ersetzt es Microsoft Office auch funktionell besser und hat eine Oberfläche, mit der ich besser klar komme.

    Ist letztlich eine subjektive Geschichte, für welches Paket man sich entscheidet, bei mir persönlich ist LibreOffice in der jetzigen Form durchgefallen.

    0
  2. Dominique TredeAdministrator
    Kommentare: 34
    Registriert seit: 27.02.13

    Hey Softeis,
    vielen Dank für den Tipp. Hört sich auf jeden Fall interessant an.

    Die Seite ist noch nicht so ganz fertig, daher leide ich derzeit unter akutem Zeitmangel. Das wird sich die nächsten Tage aber ändern und dann werde ich mir SoftMaker Office mal genauer anschauen und ggf. ein kurzes Review verfassen. Wenns die Erwartungen erfüllt sollen immerhin auch andere davon erfahren.

    Schöne Feiertage 😉

    0
Bitte beachte beim Verfassen Deines Kommentars unsere Community-Richtlinien.

Du musst angemeldet sein, um ein Kommentar verfassen zu können.